Aktuell gibt es 224 Rezepte in 6 verschiedenen Kategorien!

 
Bootstrap Slider
Rinderdonats mit Ananas: am 1 Jul 2015
Aufgenommen in: Snacks und Fingerfood
Zutaten

Benötigt wird (für 4 Portionen):

1 Brötchen vom Vortag
500g Rinderhackfleisch
1 Ei
2 FrĂĽhlingszwiebeln
1 Knoblauchzehe
1/2 Bund gatte Petersilie
etwas Chilipulver
etwas Salz, Pfeffer
2 TL Tomatenketchup
etwas Worcestersauce
8 Scheiben Ananas (am besten frisch)
etwas Rapsöl

Zubereitung

Das Brötchen in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken. Dann das Fleisch in eine Schüssel geben und das Ei sowie das eingeweichte Brötchen untermengen.

Die Frühlingszwiebeln waschen, trocknen und in sehr feine Ringe schneiden. Die Petersilie ebenfalls waschen, trocken schütteln und die Blätter sehr fein hacken. Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden.
Jetzt alles zusammen mit Salz, Pfeffer, Ketchup, Chilipulver und Worcestersauce zum Fleisch geben und grĂĽndlich vermengen.

Nun zunächst das Oberteil der Ananas samt der Blätter abschneiden, dann mit einem scharfen Messer von Oben nach unten rundherum um die Ananas schneiden, bis die Schale vollständig entfernt ist. Dann noch die hölzernen Augen der Ananas entfernen und den Mittelteil rausschneiden. Die geschälte Ananas dann in 8 Scheiben schneiden.
Den Ofen auf 180°C vorheizen.
Nun jede Scheibe mit dem Fleischteig von auĂźen umhĂĽllen, das Loch in der Mitte frei lassen.
Die Rinderdonats mit etwas Ă–l bestreichen und auf ein Backblech legen und fĂĽr 15-25 Minuten in den Ofen.

Tipp: Auch fĂĽrs grillen geeignet, dann einfach auf Alufolie legen, mit etwas Ă–l bestreichen und 8-10 Minuten grillen.

Berühre die Bilder mit dem Mauszeiger, um zu scrollen:
Rinderdonats mit Ananas
Kommentare zu diesem Rezept (0):

Es gibt noch keine Reaktionen auf dieses Rezept. Auf der rechten Seite kannst Du gern einen Kommentar schreiben!

 

Rezept-Links:

Neues Rezept vorschlagen Hinweis zu diesem Rezept senden Rezept weiterempfehlen Version zum Ausdrucken

Schreibe einen Kommentar:

Spamschutz! Bitte Code eingeben: Code:

Blättern in der Speisekarte:

Andere Rezepte in dieser Kategorie:

Kräuterfaltenbrot Teriyaki Fleisch Frittierte Hackbällchen in Kokos Frikadellen mit Tomaten-Feta-Füllung Japanische Gemüsepfannkuchen

So oft wurde dieses Rezept angesehen: 000997

 

 


 

Vielen Dank - Dein Kommentar wird in Kürze freigeschaltet!